Big Weather - Sabrinas Wetterservice      


Es gibt sie tatsächlich - mysteriöse und wunderbare Wettererscheinungen, die nie in einer Prognose auftauchen und über die sich Wissenschaftler jahrzehntelang den Kopf zerbrechen - oft vergeblich. Diese Phänomene treten nicht etwa nur in der Nähe des Polarkreises oder vielleicht am berühmt-berüchtigten Bermuda-Dreieck auf, nein, sie können uns überall begegnen, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Manchmal einfach nur faszinierend, manchmal grotesk, oft zerstörerisch. Und absolut unberechenbar. - -
Hier erfahrt Ihr mehr über die "X-Akten der Wetterfrösche" - dokumentierte Fälle mysteriöser Wettererscheinungen in Deutschland und in aller Welt. Wer bis dahin glaubte, das Wetter würde sich in ein paar Regenschauern, etwas Glatteis und gelegentlich mal einem Sturm erschöpfen, wird sich anschließend einer ungestümen atmosphärischen Macht gegenübersehen, die sich sogar der Kontrolle hochempfindlicher Mess- und Vorwarnsysteme entziehen kann.

Feuerball

20. Juli 1992, spät am Abend. Im englischen Dormansland beobachtet eine Familie auf der schützenden Veranda ihres Einfamilienhauses eines dieser unbändigen Gewitter, wie sie in jenem Jahr außergewöhnlich oft über die Britischen Inseln hinwegfegten. Plötzlich gehen mit einem ohrenbetäubenden Knall sämtliche Lichter im Hause aus. Erst durch die Schreie der verängstigen Nachbarn wird Ihnen bewusst, dass sie es nicht nur mit einer durchgebrannten Hauptsicherung zu tun haben: Im Dach des Hauses klafft ein etwa zwei Meter großes Loch, aus dem Flammen emporlodern. 
Wie die Nachbarn später - übereinstimmend mit einem weit von dem Haus entfernten Augenzeugen - berichteten, war ein gigantischer rotglühender Ball buchstäblich aus dem Himmel gefallen und hatte das Dach getroffen. Im dunklen Wohnzimmer wurde eine weitere, durch den Raum herumsausende Leuchtkugel beobachtet. Eine direkt im Haus nebenan wohnende Nachbarin gab später an, sie wäre zum Zeitpunkt des Knalls wie von einem elektrischen Schlag getroffen durch die Küche geschleudert worden. Die mit den Ermittlungen beauftragten Spezialisten konnten einen Blitzschlag oder gar einen Meteoriten als Ursache ausschließen. - Der mysteriöse Feuerball hatte allerdings noch mehr angerichtet als den unvermeidlichen Dachstuhlbrand: Sämtliche in dem Haus befindlichen elektrischen Leitungen waren durchgebrannt, alle elektrischen Geräte zerstört. 
Noch in derselben Nacht wurde ein weiteres Haus auf diese Weise heimgesucht - diesmal in Crawley.       
Die Wissenschaftler haben für dieses Phänomen bis auf den heutigen Tag keine Erklärung. 1902 wurde erstmals ein solcher Fall dokumentiert, bei dem man explizit davon ausgeht, dass es sich nicht um Kugelblitze oder ein festes Objekt handeln konnte. Die Meteorologen sprechen in diesem Zusammenhang von den wohl fürchterlichsten Begebenheiten, die bei Gewittern je bekannt geworden sind. Spezialisten stehen diesen gewaltigen Erscheinungen ratlos gegenüber, obwohl sie in unregelmäßigen Abständen immer wieder mal und überall auf der Welt auftreten. Die Feuerbälle fallen bei schweren Gewittern einfach aus dem Himmel und setzen die Aufschlagstelle in Brand -selten, aber unheimlich und nicht voraussehbar. Gewitter halten immer wieder phänomenale und auch unheilvolle Überraschungen bereit, und gerade deswegen sollte man dieser faszinierenden Wettererscheinung stets mit großem Respekt und niemals leichtsinnig begegnen.

Die Darstellung beruht auf einer wahren Begebenheit aus der umfangreichen Faktensammlung des britischen Fachjournalisten Paul Simons. 

Neugierig geworden ? Die verrücktesten Wetterszenarien der Welt - nur auf den Seiten von Big Weather ! Hier könnt Ihr die bereits in wöchentlicher Folge auf der früheren Big Bella Page veröffentlichten Beiträge abrufen. Und von Zeit zu Zeit werden wir eine weitere Story uploaden - es lohnt sich also öfter mal reinzuschauen !

© big-bella.de / big-weather.de

Big Weather. Ever stand by.

Übersicht

OK

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Website weitersurfst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren